contact@steros.com

Kundenspezifischer Bandtrockner übertrifft Erwartungen

Seit der Wiederaufnahme des Betriebs im Pollmeier-Sägewerk Malchow/DE passierten viele Buchenstämme die Produktion. Um die speziell beschaffenen Späne zu trocknen, musste eine Sonderanfertigung her. Steros Trocknungstechnik, stellte sich dieser Aufgabe.

Von der Stange kauft man für das Sägewerk Malchow selten etwas. Bucheneinschnitt im großen Stil gehört nicht unbedingt zu den Standardanforderungen an die Maschinenhersteller. Mit Sonderanfertigungen kennt man sich auch bei Steros aus und kam mit Pollmeier ins Geschäft. Es galt, einen bedienfreundlichen, wartungsarmen und quasi autarken Bandtrockner für sehr feines Sägemehl zu entwickeln, das – da aus Buche – aus ungewöhnlich kurzen Fasern besteht und zudem eine sehr schwankende Eingangsfeuchte aufweist. Einzufügen war alles in die bestehende Betriebsstruktur samt Zu- und Abführung. „Wir kamen auf das Thema zu sprechen, als Steros den Trockner im Aschaffenburger Werk generalüberholte“, erinnert sich Steros-Geschäftsführer Steffen Rosenbaum. „Malchow sollte wiedereröffnet werden und entsprechend ein neuer Trockner her.“ „Mit Steros hatten wir gute Erfahrungen in Sachen Service, Biss und Zuverlässigkeit“, erklärt Niederlassungsleiter Ralf Perske die Wahl.

Langfristige Partnerschaft in Aussicht

Und Biss brauchte das Team auch. Gemeinsam fand man nach einiger Tüftelei eine Lösung für die unvorhersehbar starke Staubbelastung. „Uns ist das Vertrauen der Kunden sehr wichtig“, betont Laukemper. „Wir geben nicht auf, bevor alle Anforderungen erfüllt sind.“ Das weiß auch Perske zu schätzen. „Gemeinsam haben wir so einen Prototyp erschaffen, der sogar mehr Leistung bringt, als wir geordert hatten.“ Bis zu 1,5 t/h trocknet die Anlage. „Den Puffer im Vergleich zu den bestellten 1,2 t/h werden wir schnell ausreizen“, ist sich Perske angesichts des Wachstumskurses bei Pollmeier sicher. Modular vergrößern lässt sich die Anlage später auch noch. Die Steuerung ist so bedienerfreundlich, dass nachts auch der Pförtner bei Bedarf damit zurechtkommt. Normalerweise regelt sich der Trockner jedoch selbst anhand der Endfeuchte. Das Energiemanagement wechselt zwischen Volllast bei günstigem Strom – also nachts – und Eco-Konfiguration am Tag. Die Betriebsprogramme lassen sich frei konfigurieren und per Fernwartung oder vor Ort lässt es Steros nicht an Unterstützung mangeln. Als nächstes gemeinsames Projekt soll eine Eingangsfeuchtemessung integriert werden, um auf Schwankungen schneller reagieren zu können.

Weltweite Trocknerunikate

Steros-Bandtrockner sind weltweit auf diverse Rohmaterialien ausgerichtet, darunter auch Eisen- und Klärschlamm.

 

Comments are closed.